Mittwoch 18. Oktober 2017

Inhalt:

Geschichte von SEI SO FREI


„Was ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt ...“ rief die Katholische Männerbewegung 1958 dazu auf, sich für die Insel Flores in Indonesien einzusetzen. Die Anfrage eines Bischofs war die Zündungsidee unserer entwicklungspolitischen Aktion.

 

 

unknown Ein Brief steht am Beginn der Geschichte von SEI SO FREI: Bischof Thyissen von der Blumeninsel Flores (Indonesien) bat im Jahr 1958 die Katholische Männerbewegung um Mithilfe beim Bau einer Landwirtschaftsschule, einer Gesundheitsstation und eines Priesterseminars.
unknown Die "Aktion Flores" wurde zu einem grandiosen Erfolg und zu einer festen österreichweiten Einrichtung: der Aktion Bruder in Not, die im Jahr 1961 gegründet wurde. Die Katholische  Männerbewegung führt seither jährlich eine Adventsammlung zugunsten Afrikas und Lateinamerikas durch.
unknown

 

Gemeinsam mit anderen Entwicklungs-Einrichtungen gründete SEI SO FREI 1963 die Koordinierungsstelle der österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission, kurz: KOO. Hauptaufgabe der KOO ist Lobbying bei der österreichischen Regierung und die Koordinierungs- & Informationsarbeit.

unknown

 

1967 wurde von SEI SO FREI der Österreichische Entwicklungdienst - heute Horizont3000 - mitgegründet. Entwicklungshelfer/nnen steht seither eine professionelle Entsendeorganisation zur Verfügung, die den direkten Austausch mit Menschen, Ideen und Fähigkeiten ermöglicht und SEI SO FREI vor Ort unterstützt.

unknown Eine Dürrekatastrophe veranlasste die Katholische Männerbewegung speziell für Afrika eine neue entwicklungspolitische Aktion, die „Augustsammlung“, ins Leben zu rufen. Diese wird seit 1972 in Kooperation mit der Caritas Österreich jährlich durchgeführt.
unknown
Nach fast zwei Jahrzehnten suchte SEI SO FREI eine neue Antwort auf die immer komplexeren wirtschaftlichen Abhängigkeiten der Weltwirtschaft und gründete im Jahr 1975 die EZA Fairer Handel GmbH, mit dem Auftrag, unseren Partner/innen unter fairen Bedingungen Absatzmärkte in Österreich zu verschaffen.
unknown

Als im Jahr 1980 Erzbischof Oscar Romero von Todesschwadronen seiner Regierung erschossen wurde, erkannte SEI SO FREI es als einen Aufruf, gegen Ungerechtigkeit und mörderische Gewalt aufzustehen. Seither wird jährlich in seinem Gedenken der Romero-Preis als Auszeichnung für herausragendes Engagement für Gerechtigkeit und Entwicklung verliehen.

unknown „Lehret alle Völker..." heißt in erster Linie, Menschen in Österreich über die schwierigen Lebensbedingungen unserer Partner/innen in Afrika und Lateinamerika aufzuklären. SEI SO FREI erstellt daher seit 1985 Bildungsmaterialien, wie zum Beispiel den Adventkalender, den Unterrichtsbehelf, oder den Behelf für liturgische Feiern.
unknown
Angespornt durch die Erfolge der EZA Fairer Handel GmbH hat SEI SO FREI im Jahr 1993 „Transfair“ heute „FAIRTRADE“ mitbegründet. Damit gibt es auch in Österreich eine unabhängige Organisation zur Besiegelung fair gehandelter Produkte, wie z.B. Kaffee, Kakao, Tee, Gewürze, Reis oder Kunsthandwerk.
unknown 1996 wagte die Katholische Männerbewegung, die Grundidee der "Aktion Bruder in Not" zu hinterfragen, und antwortete mit einem umfassenden, neuen Konzept, dass die Freiheit, die wir genießen dafür eingesetzt wird, dass auch die Menschen in Afrika und Lateinamerika ihre Freiheit als Kinder Gottes entfalten können. Seither heißt die entwicklungspolitische Aktion der Katholischen Männerbewegung SEI SO FREI.
unknown Seit dem Jahr 2004 engagieren sich Mitglieder der KMB persönlich als Nikolaus.Im Sinne des Heiligen Nikolaus werden Hausbesuche und die Aktion Fairer Nikolaus - z.B. vor den Stephansdom - durchgeführt, um auf die Situation der Frauen und Männer in Afrika und Lateinamerika aufmerksam zu machen.

 


http://seisofrei.at/